StartseitePortalFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 [Rp+IG] Bastian’s Lebensgeschichte

Nach unten 
AutorNachricht
Jodokus Draganus
Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 207
Alter : 29
Anmeldedatum : 16.02.09

BeitragThema: [Rp+IG] Bastian’s Lebensgeschichte   Mi März 24, 2010 1:23 pm

Deckblatt


¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸


Herzlich Willkommen,


dieser RP – Thread wird geführt ähnlich einem Tagebuchs nach Ingame Handlung.
Teilnehmen können all jene die Ingame auf Bastian getroffen sind, die Teilnehmer werden Hier eingetragen, bitte vorher Bescheid sagen damit Abgesprochen werden kann wie. Alle die Mitschreiben möchten können also Bastian per PN Anschreiben.

Des weiteren möchte ich darauf Hinweisen das alles was hier in diesem Thread geschrieben, gesprochen und Gedacht wird nirgends wo anders wiederverwendet werden. Sprich sollte Bastian nur einmal Angenommen hier schreiben das er einen Mord begangen hat so kann das nicht vor Gericht verwendet werden!

Und nun wünsche ich allen viel Spaß beim Lesen von der Lebensgeschichte von Bastian.


¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸


Teilnehmer:
Bastian
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jodokus Draganus
Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 207
Alter : 29
Anmeldedatum : 16.02.09

BeitragThema: Re: [Rp+IG] Bastian’s Lebensgeschichte   Mi März 24, 2010 1:23 pm

[rp]
06. März 1457

~ Vor Rothenburg ~

[/rp]

Ein Junger Mann gekleidet in einen Schlichten Schwarzen Lederwams, umhüllt von einem Mantel mit weißen Fell Kragen, einer Dunklen Hose und ein paar Guter Stiefel stand auf einem Berg kurz vor der Stadt Rothenburg. Sein Langes Schwarzes Haar wehte im Wind, gestützt auf einen Stab, dem anzusehen war das er Bereits eine Sehr lange Reise hinter sich hatte, blickte eben dieser Junge Mann, im scheine der Abenddämmerung, Hinunter zu der Stadt. „Das wird sie wohl werden meine Neue Heimat“ ertönte die Tiefe aber Sanfte stimme des Jungen Mannes. Mit einer kurzen Ruckartigen Bewegung trieb er seinen Wanderstab in denn Boden. Er blickte auf das Treue stück Holz welches ihn bis Heute begleitet Hatte und lies seinen Rucksack neben diesen zu Boden gleiten. Geschwind bückte er sich und sammelte einige Scheite Holz zusammen, ein andere Wanderer hatte vor einiger Zeit bereits hier eine kleine Feuerstelle angelegt und diese Würde er nun nützen. Er legte das Holz Sorgsam in die Feuerstelle schichtete es auf und legte etwas Reisig und trockene Blätter dazu. Er fischte mit seinen Langen fingern zwei Feuersteine aus der Tasche und schlug diese am Reisig aneinander. Die Funken stoben und nach einigen versuchen fing der Reisig Feuer, er pustete und gab dem Feuer Luft und schon bald Prasselte das kleine Feuer Lichterloh. Er holte eine Decke aus seinem Rucksack und breite sie vor und auf eine Baumstumpf auf und er lies sich darauf Hernieder.
Langsam wurde es immer Dunkler und der Schein der Sonne, des Tages wurde immer weniger. Er nahm sein letztes stück Brot, und schnitt mit seinem Dolch denn er aus dem Stiefel gezogen hatte eine Scheibe Schinken ab und aß dann beides.
Nachdenklich kauend sah er Runter zur Stadt die nun Erleuchtet von Laternen und Fackeln war. Es schien nicht wirklich viel los zu sein in der Stadt, und nach dem er sein Üppiges Mahl verspeist hatte nahm er seinen Schlauch mit Met und Trank einen Kräftigen Schluck. Irgendwoher holte er dann auch eine kleine Laute Hervor, der er ein paar Entzückende Töne Entlockte, und als er so Spielte und die Nacht betrachtete wusste er das ein neuer Lebensabschnitt gerade eben begonnen hatte.
Er schmunzelte spielte dabei eine Melodie einer längst vergessenen Schlacht und rief Plötzlich laut aus. „Sie nannten mich Bastian, Bastian der Wächter der Nacht!“

Nach seinem Ausruf und seinen nun Neuen Namen packte er alles zusammen und legt sich nieder um zu Schlafen morgen schon würde er die Stadt betreten. Vieles würde da wohl passieren. Doch jetzt war er zu Müde um weiter darüber nachzudenken, er nahm seinen Rucksack als Kissen, deckte sich zu und schlief schon Kurz darauf ein...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jodokus Draganus
Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 207
Alter : 29
Anmeldedatum : 16.02.09

BeitragThema: Re: [Rp+IG] Bastian’s Lebensgeschichte   Mi März 24, 2010 1:23 pm

[rp]
07. März 1457

~ Vor Rothenburg ~

[/rp]

Die ersten Strahlen der Sonne vielen über das Land und schickten ihren Warmen Schein auf das Gesicht von Bastian. Erst kitzelte nur die Nase, und sodann öffnete er die Augen.
In der Nacht musste es wieder geschneit haben, denn seine Decke war voll mit Schnee. Er richtete sich auf und schüttelte denn Schnee von sich ab. Er streckte sich und gähnte laut, sein Atem hinterließ kleine Dampfwölkchen in der Luft. Er entfachte das Feuer zu neuem Leben und brachte es mit bisschen Holz und Geäst wieder in Fahrt er nahm eine Eisen Kanne füllte sie mit Schnee und stellte sie aufs Feuer. Während er darauf wartete dass das Wasser kocht stand er vollends auf und stellte sich am Rand des kleinen Berges und blickte hinunter zu Rothenburg. In der Stadt schien noch nicht so viel Los zu sein. Doch sah er schon einige Menschen die in der Stadt herum liefen.
Er schmiss ein paar Teeblätter, Pfefferminz um genau zu sein, ins Wasser und nahm die Kanne vom Feuer und lies es ziehn. Er summte leise ein alte Lied dabei und Fische dann kurzerhand die Teeblätter wieder heraus und stellte die Kanne in denn Schnee, es dampfte und Kühlte sich ab.
Schon nach wenigen Augenblicken nahm er die Kanne wieder warf ein wenig Zucker hinein schüttelte den Tee und Trank dann einen Schluck davon.
Wie Bastian so dasaß vereinzelt vielen noch ein paar Schneeflocken vom Himmel. Und das ganze Land war mit Schnee bedeckt. Er selbst Hoffte insgeheim das bald der Frühling kommen würde das dieser Doofe Schnee endlich verschwinden würde.
Er trank die Kanne aus, und verstaute wieder alles im Rucksack. Er holte das Letzte Stück Schinken heraus und biss erst einmal darauf.
Er schulterte denn Rucksack nahm seinen Wanderstab und machte sich auf dem Weg nach Rothenburg, heute würde er sich die Stadt ansehn.
Auf dem Weg dahin kaute er Genüsslich auf dem Schinken und sah sich aufmerksam um wie er es immer tat und so latschte er im Schnee nach Rothenburg...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jodokus Draganus
Admin
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 207
Alter : 29
Anmeldedatum : 16.02.09

BeitragThema: Re: [Rp+IG] Bastian’s Lebensgeschichte   Mi März 24, 2010 1:24 pm

[rp]
07. März 1457

~ Rothenburg ~

[/rp]


Bastian marschierte durch denn Schnee auf Rothenburg zu. Sein Wanderstab war ihm dabei eine Gute Hilfe sich durch denn Schnee zu Kämpfen. In Sicht kam als erstes das große Tor der Stadt. Als er zu denn dem Toren kommt sieht er zu beiden Seiten ein paar Stadtwachen stehen, bei einem bleibt er stehen. "Guten Morgen, man nennt mich Bastian, gibt es irgendwas was ich über diesen Ort wissen sollte?" fragte er die Stadtwache die im am Nächsten war.
Dieser klapperte mit seiner Rüstung und das Kettenhemd rasselte und er nahm die Hellbarde die er in Händen hielt zur Seite damit er Bastian richtig ansehen konnte und sprach: " Guten Morgen der Herr Bastian, nun dieser Ort heißt Rothenburg. Wir sind ein kleines Schönes Städtchen, wir haben einen kleinen Markt und ein paar Wirtshäuser und Gasthäuser. Viel zu wissen gibt es eigentlich nicht." In dem Moment fuhr eine Kutsche mit Waren vor und die Stadtwache sagte noch: "verzeiht ich muss mich um mein Tagewerk kümmern, ich wünsche einen Angenehmen Aufenthalt." So verabschiedete sich der Soldat von der Stadtwache und ging zu der Kutsche.
Bastian sah noch kurz zu der Kutsche und stützte sich dann wieder auf seinem Stab und betrat die Stadt.
Die Stadt war voll mit wunderschönen Häusern, die Straßen sauber die Leute grüßten höfflich und erfühlte sich gleich wohl.
Sein erster Weg führte ihm zum Rathaus. Dort traf er einen Mann Namens Elro der ihn in der Stadt begrüßte und mit ihm eine Rundtour durch die Stadt machte. Anschließend hatte er das vergnügen sich einen Augenblick mit der Bürgermeisterin Lady_Ankete zu Unterhalten, und es geschah das man ihm die Chance gab sich zu Beweisen wenn er 90 Taler und 5 Leute findet die für ihn Bürgen würde er als Bürger von Rothenburg aufgenommen. Freundlicher weiße gab sie ihm sogar 50 Taler und 2 Laib Brot mit auf dem Weg auch gab sie ihm gleich ihr Vertrauen so brauchte er nur noch 4 Personen, Bastian war angenehm überrascht wie schön es hier war er Bedankte sich und machte sich auf dem weg zu einem Wirtshaus. Lady_Ankete hatte denn Rathauskeller Empfohlen und so trat er dort ein.
Es waren nur wenige Personen da sie Begrüßten ihn höfflich. Er unterhielt sich denn ganzen Nachmittag mit ihnen.
Eine Dame Namens Yssi war so Freundlich ihm gleich noch das Vertrauen zu schenken. Er unterhielt sich mit ihr und fand sie sehr sympathisch. Doch leider musste sie nach einer weile schon wieder gehen. Er hoffte sie mal wieder zu sehn. Überaschenderweise bekam er am gleichen Tage noch von 3 anderen Personen das Vertrauen so das er da bereits alles zusammen hatte.
Er lernte noch eine Junge Dame kennen, deren Namen ihm irgendwie immer wieder entfiel. Zumindest hatte er sich prächtig mit ihr Unterhalten, später in denn Abendstunden traf er auch die Stadtwache wieder und er Spendierte eine Runde.
Später dann lud ihn die Junge Dame ein, bei ihr zu Übernachten und Basti willigte ohne lang zu Überlegen ein. Sie hatte nur ein Bett, also teilten sie es gemeinsam, aber es war doch eine wunderschöne Nacht, das Bett war sehr Bequem...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Rp+IG] Bastian’s Lebensgeschichte   

Nach oben Nach unten
 
[Rp+IG] Bastian’s Lebensgeschichte
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bastian Modellbau
» Bastian Bielendorfer - Lehrerkind

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Schriftsteller, Künstler ... :: Jodokus Draganus-
Gehe zu: