StartseitePortalFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 GESCHICHTEN

Nach unten 
AutorNachricht
Rory Ainsley Cunnigham



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 19
Alter : 2007
Laune : Super
Anmeldedatum : 03.01.10

BeitragThema: GESCHICHTEN   Mo Jan 11, 2010 11:53 am

Die Wellen wälzten sich bedrohlich dem Strand entgegen, dunkelgrau mit weißen Schaumkronen, türmten sich wie eine gigantische Wand auf, um dann in der Brandung zusammenzubrechen.
Die zierliche Gestalt steht wie erstarrt dort unten am Strand, bemerkt nicht wie das schäumende eiskalte Wasser die Beine umspült.
Die vom Wind heruntergerissene Kapuze wedelt hinter ihr und vermischt sich mit den langen rotbraunen Locken. Die im Moment, wie Jade schimmernden Augen waren sehnsüchtig in die Ferne gerichtet.
Das Schreien der Möwen und das laute Tosen des Meeres schlichen sich in ihre Gedanken, reglos stand sie da und beobachtete die immer näher kommenden Schaumkronen.
Sie stand in einer, von Klippen umgebenen, kleinen Bucht. Grau streckte sich das Gestein hinter ihr weit in die Höhe um im oberen Teil von saftigem Grün umspielt zu werden. Der schwarze Hengst der dort am Rande der Klippen steht, gibt keinen Kontrast zum immer dunkler werdenden Himmel.
Weiße Flocken fielen sachte wie weiche Daunenfedern aus den Höhen und mischten sich mit kleinen Tropfen, welche auf den Steinen unter ihren Füssen zerschellten um friedvoll von den Flocken bedeckt zu werden. Die Wellen rissen sie mit hinein ins weite Meer.
Ein Wiehern drang an die Ohren der zierlichen Gestalt, den Blick an der Felswand empor schickend, sieht sie den Rappen auf der Hinterhand stehen und mit den Hufen ausschlagen. Ein Runzeln legt sich auf die zarte weiße Stirn, die Augen verdunkelten sich und schienen nun das satte Grün des irischen Mooses zu haben.
Schnell kletterte sie die steil abfallenden Klippen hinauf, schaute sich mit gehetztem Blick um und eilte dem Tier entgegen, schwang sich in den, mit Fell bezogenen, Sattel und trieb den Hengst bis zum äussersten an.
Der weisse Schaum der sich auf dem Fell und am Maul des Tieres gebildet hatte wurde von dem Zug des Windes mitgerissen und blieb an der Reiterin hängen, die weit über den Hals des Hengstes gebeugt sass. Die schweren Hufe drangen schmatzend in den Erdboden ein und ließen grosse Dreckklumpen hinter sich durch die Luft fliegen.
Pferd und Reiterin bildeten eine Einheit und flog über die Wiesen Irlands dahin, bemerkten nicht das Augenpaar, welches sie seit einer geraumen Zeit aus sicherer Entfernung beobachtete...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dragonis of Fire



Männlich
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 12.03.09

BeitragThema: Re: GESCHICHTEN   So Feb 07, 2010 3:18 pm

Hi Rory,
Schnell kletterte sie die steil abfallenden Klippen hinauf, schaute sich mit gehetztem Blick um und eilte dem Tier entgegen, schwang sich in den, mit Fell bezogenen, Sattel und trieb den Hengst bis zum äussersten an.

was mir bei diesem Satz aufgefallen ist:

Ich würde das Komma erst nach Sattel setzen und nicht nach bezogenen. Auch das Komma nach in den, würde ich weglassen.

Ansonsten finde ich deine Geschichte schön beschrieben. Dennoch könntest du sie sicherlich noch ausbauen.

LG Toni
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rory Ainsley Cunnigham



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 19
Alter : 2007
Laune : Super
Anmeldedatum : 03.01.10

BeitragThema: Re: GESCHICHTEN   So Feb 14, 2010 1:28 pm

[b][i]Hallo Toni,

danke für die Korrektur, nur ist der Sattel damit beschrieben, hineinschwingen würde sie sich so oder so. Wink demzufolge ist es eine nähere Beschreibung und die Kommas bleiben wo sie sind. Trotzdem geht mein Dank an dich.

Lg Rory
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dragonis of Fire



Männlich
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 12.03.09

BeitragThema: Re: GESCHICHTEN   So Feb 14, 2010 6:05 pm

Vielleicht hat mich das Komma beim lesen auch irgendwie irrtiert.

LG Toni
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: GESCHICHTEN   

Nach oben Nach unten
 
GESCHICHTEN
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Tamara Pirschalawa ~ Traumfänger. Fantasievolle Geschichten
» Ausschreibung des Codiverlag`Geschichten auf vier Pfoten´
» Erik Schreiber (Hrsg.): Geheimnisvolle Geschichten I
» Von was lasst ihr euch inspirieren? Woher holt ihr neue Ideen für eure Geschichten?
» Übersinnliche Erlebnisse

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Schriftsteller, Künstler ... :: Rory Ainsley Cunnigham-
Gehe zu: